Workshop

Alte Weissheiten

Was bedeutet “Weiß-Sein”? Ist “weiß” überhaupt eine Hautfarbe? Und was bringt es mit sich die Gesellschaft aus der Perspektive der Mehrheit betrachten zu können?  

In diesem Workshop geht es um das Weiß-Sein als solches, um Reflexionen und die kritische Auseinandersetzung mit Privilegien und der eigenen Position in gesellschaftlichen Machtstrukturen. Wir sammeln Ideen und entwickeln Handlungsmöglichkeiten für den Umgang mit dem Thema Rassismus als Weiß-positionierter Mensch, um konstruktiv zu der Entstehung einer Gesellschaft der gelebten Vielfalt beitragen zu können. 

In Reflexionen und Gruppenübungen wird ein Verständnis für das gesellschaftliche Wirken durch die eigene Positionierung hergestellt. Dadurch werden Grundlagen für die Schaffung einer machtkritischen Haltung geschaffen und somit die Basis für einen sensiblen Umgang mit dem Thema Rassismus.

#criticalwhitness #whiteprivilege #whitesupremacy